Aktuelles


Ein moderner, digitaler Röntgenscanner kombiniert nun eine schnelle und detailgenaue Aufnahmen mit geringer Strahlenbelastung.
Statt des herkömmlichen Röntgenfilms wird nun eine spezielle Speicherfolie belichtet, die Aufnahme wird durch ein Lesegerät erfasst und im Computer gespeichert.
Durch Nachbearbeitung von Kontrast, Helligkeit oder Vergrößerung lassen sich Details besser erkennen und die Strahlenbelastung ist wesentlich geringer als bei analogen Geräten.



Nach zweijähriger Fortbildungsdauer fand nun in Berlin die Abschlussprüfung statt.
Dr. Immanuel Holzinger ist nun zertifiziertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und Traumatologie (DGET).

Unser diesjähger Praxisausflug führte uns ans Bolsterlanger Horn:

Nach 2-3 stündigem Aufstieg erreichten wir den Gipfel und kehrten anschließend im Schwabenhaus ein.
Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen